Eine Kiste voller Bären …

Dezember 21, 2010 - 5:57 pm Kommentare deaktiviert für Eine Kiste voller Bären …

… ist es jetzt geworden. Geplant war das alles eigentlich gar nicht. Aber von Anfang:

Meine Tochter Diana hat – um sich vom Liebeskummer etwas abzulenken – für sich selbst ein Trösterlie-Bärchen genäht. Dazu mussten alte Stoffreste herhalten und Augen und Nase wurden aufgestickt. Das Ergebnis sah total süß aus und hat nebenbei auch seinen Zweck erfüllt. Also dachte sie sich, näht sie für ihre Freunde ebenfalls solch ein Bärchen. Und weil ich fast so etwas wie eine Freundin für meine Tochter bin und ab und an auch einen kleinen Tröster brauche, hab ich auch gleich einen abbekommen. Der sitzt jetzt im Büro auf meinem Schreibtisch … und den Chef möchte ich sehen, der den da wegbekommt.

Nun, so etwa vor 4 Wochen kam ihr der Gedanke, dass es viele Kinder hier bei uns in Deutschland gibt, die es zu Weihnachten nicht so gut haben. Sie müssen auch die Weihnachtsfeiertage im Heim verbringen, weil sie entweder keine Eltern haben oder diese sie einfach nicht haben wollen. Ohne lange nachzudenken, hat sie Kontakt zu einem Kinderheim in unserer Gegend aufgenommen und gefragt, ob sie für die Weihnachts-Kinder dort einen kleinen Trösterlie- oder Glücksbringer machen dürfe. Die Leiterin war sofort hell begeistert und das war der Startschuss für viele lange Abende. Da die Teddys ja auch richtig hübsch werden sollten, haben wir erst einmal 2 kuschelig weiche Flauschdecken gekauft … und los ging es. An dieser Stelle auch noch einen herzlichen Dank an Krümelbärchen (Online-Shop von Silvia Schulze), die uns innerhalb kürzester Zeit und völlig komplikationslos die Teddynasen und Augen geliefert hat. Der erste Bär war fertig, und nur so aus Spaß habe ich dem eine Mütze und einen Schal verpasst – das hat man nun davon, denn Diana sagte gleich: „So müssen die alle aussehen“. Prima, denk ich, mir rennt die Zeit so schon weg, wie soll ich das alles schaffen, denn zum Schluss sollten es 22 Bären werden. Diana hat sich die Finger blutig gestochen und ich habe Hornhaut an den Fingern, aber wir haben es geschafft. Gestern hat Diana und mein Mann die Bärchen und 22 kleine Tüten mit Süßigkeiten an das Kinderheim ausgeliefert und die Freude dort war wirklich groß. DAS war unser eigenes ganz persönliches Geschenk an uns. Ein schöneres kann uns niemand machen und wir hoffen sehr, dass die Kinder im Moment der Übergabe wissen, dass jemand auch an sie denkt. Hier sind die 2 verschiedenen Teddys und die Kiste zu sehen.

Mit diesen Bildern wünsch ich euch allen eine frohe und besinnliche Weihnacht im Kreise eurer Lieben.

LG Git

Comments are closed.