Minialbum floral

Oktober 5, 2015 - 8:37 am Kommentare deaktiviert für Minialbum floral

Mit zauberhaften Papieren in Beerentönen habe ich ein weiteres Minialbum gestaltet. Es hat wieder unheimlich viele Gestaltungsmöglichkeiten durch die eingearbeiteten Pockets und Flaps sowie die Tags und Fotomats, die hier bereits eingelegt sind. Das Album hat eine Größe von ca. 15,5 x 15,5 x 2,5 cm (an der dicksten Stelle). Viele ornamentale Metallelemente, gestanzte filigrane Ecken und die Banderole aus dunkelrotem Rüschengummi mit zwei aufgenähten Satinblüten machen das Album zu einem sehr romantischen Hingucker. Hier die Details (Bilder in Originalgröße sieht man, wenn man auf das Bild klickt und auf der nächsten Seite noch einmal direkt auf das Vorschaubild)

Die Vorderseite des Albums mit der Rüschen-Banderole. Sie kann sowohl vertikal als auch diagonal übergestülpt werden.

Das Album wird nach rechts aufgeklappt. Gleich auf der rechten Seite befindet sich eine Gatefold-Seite mit filigran gestanzten Ecken und einem Bronzeelement als Schließe. Natürlich mit einem Magnet versehen, damit die Türen immer schön dicht schließen.

Hinter den geöffneten Türen ist eine freie Fläche. Hier kann man einige Fotos einlegen oder auch  ein ganz besonderes Foto einkleben. Je nach Stärke des Fotopapiers passen hier bis zu 5 Stück rein.

Die „Türflügel“ haben noch Banderolen, hinter denen zwei Mini-Tags stecken (8,0 x 4,0 cm). Diese kann man gut nutzen zum Beschriften.

Die linke Seite des Albums. Hier habe ich eine Seite zweimal nach innen gefaltet. Das Ganze ploppt im gefalteten Zustand mittels Magnet fest. Auch hier habe ich eine Banderole eingearbeitet, die ein dreifaches Tag festhält (im gefalteten Zustand 11,9 x 4,7 cm). Das kleine schmale Tag kann jeweils nach oben und nach unten aufgeklappt werden. Es macht sich toll für Texte, aber auch kleine Fotos oder Passbilder können hier ihren Platz finden. Daneben die frei Fläche ist ebenfalls gut für ein Foto.

Das ist das Mittelteil des Albums. Es besteht aus zwei Elementen. Einmal das Zwischenteil mit Lasche (Magnetverschluss), welches etwas kleiner gearbeitet ist und Platz für kleinere Fotos bietet.

Hier die Ansicht im aufgeklappten Zustand

Hier das zweite Element: Eine weitere Seite, die nach links öffnet. Das kleine Minikuvert (10,5 x 8,2 cm) haftet mit einem Magnet an der Rückwand, kann also leicht abgenommen werden.

Hinter der Seite eine Doppelseite mit zwei Pockets. Hier stecken 3 Fotomats bereits drin. Im linken Pocket eine Fotomat von 14,0 x 11,4 cm und eine Fotomat von 14,0 x 9,5 cm. Daneben wieder eine dreifach gefaltete Fotomat (13,2 x 11,9 cm im gefalteten Zustand). Die Lasche hält mit einem Magneten am Pocket. Faltet man diese Fotomat auseinander, ist hier Platz für zwei eingeklebte Fotos oder auch einige lose eingelegte Bilder.

Das ist die Rückseite des Albums. Eine schön verzierte Lasche hält mit einem Magneten an der Rückwand. Einen Resin-Cabochon habe ich in einer schönen Bronzefassung als Verzierung aufgeklebt. Dahinter steckt ein weiteres Minikuvert (10,5 x 8,2 cm)

Hier noch Detailansichten des losen Inhalts: Die zwei Fotomats aus der Mitte sowie die beiden Minikuverts. Die Kuverts habe ich ebenfalls beidseitig mit Bronzeelementen verziert und den Verschluss mit einem Magnet versehen, so dass diese fest schließen und kleine Schätzchen nicht herausfallen können.

Hier die 3-fach gefaltete Fotomat aus dem Mittelteil im aufgeklappten Zustand, das kleine 3-fach Tag von der linken Seite (im aufgeklappten Zustand) und die Minitags.

Und zum Schluss noch ein Detailbild von der Rüschen-Banderole. Sie ist elastisch, so dass sie ganz leicht vertikal oder diagonal über das Album gestülpt werden kann. Die beiden fest aufgenähten Blüten habe ich aus dunkelrotem  Satin gefertigt.

Comments are closed.